Landfrauen logo zum herunterladen

Wir Landfrauen setzen uns für vielfältige Interessen ein. Dahinter steht jeweils das Ziel, Frauen aus der Landwirtschaft und dem ländlichen Raum zu stärken und zu unterstützen. Schwerpunkt unserer Arbeit ist es, die Position der Landfrauen in Politik und Gesellschaft zu verbessern. Hier können Sie sich Veranstaltungsprogramme und Formulare als PDF-Datei herunterladen. Zum Lesen ist ein PDF-Reader erforderlich. Ein solches Programm können Sie unter diesem Link kostenfrei installieren Das LandPortal: Die Suchmaschine für alles, was LandFrauen anbieten. Der Leitfaden kann über den LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern bezogen werden und steht hier zum Download zur Verfügung. Wir Landfrauen setzen uns seit jeher für einen ehrlichen Dialog mit den Verbrauchern ein. Als Bäuerinnen wissen wir genau, wie unsere heimischen Lebensmittel erzeugt und verarbeitet werden und können dieses Wissen überzeugend an Verbraucher weitergeben. Unter diesem Motto stand das diesjährige Zukunftsforum in Berlin, das prominent von Ministerin Julia Klöckner eröffnet wurde. Mit auf dem Podium auch unsere Präsidentin Juliane Vees, die einen Impulsvortrag zum Klimawandel bis 2050 aus Sicht der LandFrauen hielt. Unser Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen e. V.

bietet in Münsingen vom 6. März 2020 bis 19. Juni 2020 ein Coaching für Existenzgründerinnen im ländlichen Raum an. Bei diesem Coaching erhalten die Teilnehmerinnen Impulse und Anleitungen, um sich gezielt auf die eigene Existenzgründung vorzubereiten. Ziel des Coachings ist die Erstellung eines Businessplans, der bei Banken und Behörden vorgelegt werden kann. Los geht das neue Jahr 2020 mit dem Dreikönigstreffen der landwirtschaftlichen Verbände im Kreis Biberach-Sigmaringen. Präsidentin Juliane Vees war als Hauptrednerin mit ihrem Vortrag: „Zwischen Mut, Markt und Mainstream – als landwirtschaftlicher Familienbetrieb zwischen allen Stühlen“ eingeladen. Es war ein informativer und geselliger Nachmittag mit nachdenklichen Tönen und großen Hoffnungen für 2020! . 4. Durch fehlende Gehaltstransparenz ist eine Ungleichbehandlung der Bezahlung aufgrund des Geschlechts nicht sichtbar. Transparenz in den Gehaltsstrukturen und ein gesetzlich geregeltes Auskunftsrecht können die Lohnlücke nachhaltig beeinflussen.

Ein Vorhaben, das durch das am 6. Juli in Kraft getretene Entgelttransparenzgesetz gestützt wird. Du hast Lust, Dich mit anderen jungen LandFrauen aus ganz Deutschland auszutauschen und zu vernetzen? Dann bist Du hier genau richtig! Die vier Coaches der “7SchwabenSpeaker” – Tanja Köhler (Veränderung), Denise Maurer (Kommunikation), Sandra Schneider (Wirkung) und Nils Bäumer (Kreativität) – geben im Benefiz-Online-Talk zunächst Impulse zu ihren Themen und stehen anschließend dem Moderator Markus Paul sowie den Zuschauern im Chat Rede und Antwort.